Es war einmal vor 20 Jahren ...

Ehemalige Frenzelschülerinnen zu Gast

Vor 20 Jahren ...
Vor 20 Jahren ...
... und 2014
... und 2014
Dreimal zwei Ehemalige, drei Zwillingspärchen, waren an dem diesjährigen Tag der offenen Tür unsere ganz besonderen Gäste. Vor genau 20 Jahren, nämlich zum Schuljahr 1994/95 kamen sie an die Frenzelschule in die dreijährigen Klassen D 8 a und b. Es gab eine sehr herzliche Begrüßung und man fühlte sich für ein paar Stündchen um Jahre zurückversetzt – schließlich sind noch einige Lehrer, die die sechs jungen Frauen damals unterrichteten, an der Schule: Herr Schmied, Herr Rettinger, Frau Arndt, Frau Folberth. Nicht selten konnte man: „Ach, weißt du noch…?“ vernehmen, gefolgt von schallendem Gelächter.
 
Die zwei Klaßen-Zwillingspärchen, Ingrid und Birgit,  Silke und Andrea, stammen nicht nur aus der gleichen Familie, sondern haben kurioserweise auch noch am gleichen Tag Geburtstag – nur ein Jahr liegen sie auseinender. Die Bande zwischen den Zwillingspärchen waren so fest, dass für alle vier ein Abschluss im gleichen Jahr ganz klare Sache war. Woran sie sich denn gerne erinnern, wollten wir wissen. Da sprudelte es: die Zeit zu viert in einer Klasse, die besten Lehrer, eine behütete Zeit, Käsespitz mit Wurst oder Butter in der Pause, die Schiwoche in Hagspiel, die Abschlussfahrt.
 
Seit ihrem Abschlussjahr 1997 hat sich einiges in dem Leben der jungen Frauen getan, wie sollte es auch anders sein? Alle vier haben tolle Berufe erlernt, nicht nur kaufmännischer Art: Rechtsanwaltsfachangestellte, Ergotherapeutin, Kosmetikerin, Studium der Informatik nach dem Abitur und einem einjährigen Auslandsaufenthalt. Auch sind fast alle recht erfolgreiche Managerinnen ihrer kleinen Familien geworden.
 
Die Mariner-„Mädchen“, Karin und Petra, machten 1998 ihren Abschluss an der Frenzelschule. Zu ihren Lieblingsfächern zählten BWL und Steno, ein Fach, in dem damals sogar eine Abschlussprüfung geschrieben wurde. Karin und Petra sind sich einig: „Es war eine schöne und lustige Zeit mit den Mitschülern und Lehrern. Gerne erinnern wir uns an die gemeinsame Abschlussfahrt auf Malta.“
 
Zu den zukünftigen Tagen der offenen Tür seid ihr alle wieder herzlich eingeladen!
 
[A. Folberth, 6-2014]